Stadt- und Regionalbibliothek und TÜV-Rheinlandberufsfachschule starten gemeinsames Projekt Leseoase

Navi://Stadt- und Regionalbibliothek und TÜV-Rheinlandberufsfachschule starten gemeinsames Projekt Leseoase

Stadt- und Regionalbibliothek und TÜV-Rheinlandberufsfachschule starten gemeinsames Projekt Leseoase

Von |2018-09-19T16:20:53+00:0019 September 2018|Kategorien: Bibliothek|Tags: , |

Künftige Gestaltungstechnische Assistentin entwickeln Ideen zur Neugestaltung des Lesecafés im Foyer der Geraer Bibliothek am Puschkinplatz

 

Die Stadt- und Regionalbibliothek Gera und die TÜV Rheinland Berufsfachschule starteten zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres Ende August ein gemeinsames Projekt: Künftige Gestaltungstechnische Assistenten (GTA) im 2. Ausbildungsjahr entwickeln, angeleitet und unterstützt von der Dozentin und Diplomdesignerin Birgit Kremer-Masuhr und der Innenarchitektin Kathrin Meisel, Ideenvorschläge zur Neugestaltung des Lesecafés im Foyer der Bibliothek am Puschkinplatz.

Bereits im Herbst 2017, als die Geraer Bibliothek mit dem Thüringer Bibliothekspreis ausgezeichnet wurde, hatte Bibliotheksleiter Rainer Schmidt verkündet, dass das Preisgeld zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der Bibliothek verwendet werden würde. Zuerst aber sollten auch die Bibliotheksbesucher dazu befragt werden, welche Verwendung des Preisgeldes sie favorisierten, so der Leiter der Einrichtung. In einer Umfrage von Dezember 2017 bis Februar 2018, an der sich rund fünf Prozent der Leser beteiligten, gaben 70 Prozent der Befragten an, dass sie sich eine gemütliche „Leseoase“ im Foyer der Bibliothek wünschten. In Erinnerung an gemeinsame Projekte in zurückliegenden Jahren kam Rainer Schmidt die Idee, für Gestaltungsentwürfe mit der TÜV Rheinland Berufsfachschule zusammenzuarbeiten. Es folgten erste Absprachen im Frühjahr, die Zusammenarbeit wurde konkretisiert und beschlossen.

Am 29. August war es dann soweit: Das Projekt begann mit einem Vorortbesuch der Berufsschüler in der Bibliothek am Puschkinplatz. Ein Bibliotheksteam erläuterte kurz die Erwartungen und Rahmenbedingungen, dann konnten die jungen Auszubildenden sich selbst ein Bild von den Gegebenheiten machen. Es wurde ausgemessen und skizziert. Gut gefallen hat es den Projektteilnehmern in der Bibliothek. Ihre Begeisterung nahmen sie mit zurück in die Berufsfachschule, wo die eigentliche Arbeit begann. Immer vier Schüler arbeiteten zusammen in einem Team, brachten ihre Ideen aufs Papier. So sind in den vergangenen zwei Wochen erste Entwürfe entstanden. Mitte November soll das Projekt abgeschlossen sein. Vielleicht aber werden schon zum Tag der Bibliotheken, am 24. Oktober, einige Zwischenergebnisse im Bibliotheksfoyer gezeigt – die Bibliothek ist mit den Projektleitern im Gespräch. Denn gespannt auf die Ideen und Entwürfe sind im Haus alle – Mitarbeiter und Besucher. Eine Ausstellung, die das gesamte Projekt vorstellt und präsentiert – vom Aufmaß, über Beschreibung, Skizzen bis hin zu 3D-Modellen – ist für Januar 2019 in der Geraer Bibliothek am Puschkinplatz geplant.

Mehr Informationen zur Bibliothek unter http://www.biblio-gera.de

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR