Tagesfahrt mit der Gera-Info

Navi://Tagesfahrt mit der Gera-Info

Tagesfahrt mit der Gera-Info

Von |2018-02-20T18:44:23+00:0020 Februar 2018|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Die Gera Information unternimmt am Samstag, 19. Mai, eine Tagesfahrt zu ganz verschiedenen kulturellen Höhepunkten. Tickets können jetzt bereits gebucht werden. Zuerst besuchen die Teilnehmer die Ausstellung „Andy Warhol – The Original Silkscreens“ im Kunsthaus Apolda. Sie zeigt originale Siebdrucke des US-amerikanischen Pop Art-Künstlers Andy Warhol (1928 Pittsburgh/USA – 1987 New York), der nach seinem Studium der Gebrauchsgrafik ab 1949 als einer der angesehensten Grafikdesigner New Yorks galt. Ab 1960 widmete er sich ausschließlich der freien Kunst und arrivierte als Mitbegründer der Pop Art zu einem der weltweit prominentesten Künstler. Rund 100 Originale aus 16 Siebdruckserien, darunter „Marilyn Monroe“, „Campbell‘s Soup Cans“, „Mao“, „Flowers“, „Skulls“ und die Folge „Sunsets“, sind in Apolda zu sehen. Anschließend wird das vom Apoldaer Architekten Hermann Schneider 1906/07 errichtete und 1938/39 nach Plänen des Architekten Egon Eiermann umfassend umgestaltete und erweiterte Feuerlöschgerätewerk der Total AG Foerstner & Co’ besucht. Es stellt ein herausragendes Denkmal der Architekturmoderne und Industriebaukultur dar. Es ist das einzige realisierte Gebäude des Architekten Egon Eiermann in Thüringen.


Der Verfall des Fabrikbaus, der 1992 unter Denkmalschutz gestellt wurde, konnte durch den 1999 gegründeten Verein Freunde des Eiermann-Baus Apolda aufgehalten werden und 2010/11 vom neuen Eigentümer, der Gesellschaft zur Entwicklung und Sanierung von Altstandorten mbH (GESA), unter Beachtung denkmalpflegerischer Anforderungen saniert werden. Der Eiermannbau in Apolda ist seit 2014 ein Modellstandort der IBA Thüringen. Die Fahrt geht weiter nach Weimar ins Schloss Tiefurt, den Sommersitz der Herzogin Anna Amalia. Das 1765 als Pächterhaus errichtete Gebäude wurde 1776 Wohnort des jüngsten Sohnes von Herzogin Anna Amalia, Prinz Constantin. Von 1781 bis 1806 war der Sommersitz der Herzogin zugleich eine Stätte literarisch-geselliger Begegnungen. Goethe und Wieland, Herder und Schiller waren hier häufig zu Gast, und auch bedeutende Besucher Weimars wie die Brüder Humboldt kamen nach Tiefurt. Den Besuch schließt eine kleine Führung im englischen Stil gestalteten Schlosspark Tiefurt ab. Die Tagestour beginnt 9 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Voranmeldung in der Gera-Information. Die Tickets gibt es montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 9 bis 15 Uhr. Reservierungen nehmen die Mitarbeiter unter der Rufnummer 0365 / 8 38 11 11 entgegen.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar