Tagestour zum Wasserschloss Klaffenbach und zur Dix-Ausstellung im Museum Gunzenhauser

Navi://Tagestour zum Wasserschloss Klaffenbach und zur Dix-Ausstellung im Museum Gunzenhauser

Tagestour zum Wasserschloss Klaffenbach und zur Dix-Ausstellung im Museum Gunzenhauser

Von |2018-06-16T06:41:25+00:0016 Juni 2018|Kategorien: Allgemein|Tags: , |
Schwerelos schwebt das weiße Renaissancekleinod über dem Wasser der Würschnitz: das Wasserschloss Klaffenbach. Der malerische Anblick des Schlosses mit seinem verspielt geschwungenen Kielbogendach lässt das Schloss südlich von Chemnitz kaum wehrhaft wirken. In dieser Idylle aus Baukunst und Natur schließen Verliebte gern den Bund fürs Leben – bewacht vom Fräulein von Taube, die im Turm eingemauert wurde, weil Sie nicht verheiratet werden wollte.

In den nach alter Handwerkskunst rekonstruierten Räumen des Wasserschlosses können Sie regionales und internationales Kunsthandwerk bestaunen. Eine gastfreundliche Hotelanlage, zahlreiche Ateliers, ein Golfplatz und ein Reiterhof laden zum Verweilen auf dem Schlossgelände ein.

Nach dem Besuch des Wasserschlosses geht es weiter nach Chemnitz, wo Sie bei einer Führung zahlreiche Werke des Geraer Malers Otto Dix erleben können. Das Museum Gunzenhauser ist die jüngste Einrichtung der Kunstsammlungen Chemnitz. Es wurde am 1. Dezember 2007 eröffnet und beherbergt die Kunstsammlung des Münchner Galeristen Dr. Alfred Gunzenhauser (1926-2015). 2013 überführte er einen großen Teil seiner privaten Sammlung deutscher Kunst des 20. Jahrhunderts in eine Stiftung, die ihren Sitz in Chemnitz hat.

Herzstück des Hauses ist die einmalige Sammlung von 380 Arbeiten von Otto Dix. Ein mit dem ersten in Öl gemalten Selbstbildnis von 1912, frühe Gemälde des Dresdner Studenten über Aquarelle und Gouachen aus der Zeit des Ersten Weltkriegs bis zu bedeutenden Werken der 1920er Jahre in allen künstlerischen Techniken sind zu sehen, aber auch die großen Landschaften aus der Zeit der inneren Emigration und das malerisch angelegte lithografische Spätwerk.
Die Gera-Information lädt Sie am 21. Juli 2018 zu dieser Fahrt ein. Start ist 9 Uhr in der Heinrichstraße und endet gegen 17 Uhr an gleicher Stelle.

Interessenten können Tickets für die Tour zu den Geschäftszeiten in der Gera-Information am Markt 1a bekommen, geöffnet ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 9 bis 15 Uhr. Unter der Rufnummer (03 65)8 38-11 11 können die Karten reserviert werden.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR