„Temporäres SHO-Institut im Kunstpavillon des Hofwiesenparks“ – ein Kunstprojekt der Nürnberger Künstlerin Heike Hahn

Navi://„Temporäres SHO-Institut im Kunstpavillon des Hofwiesenparks“ – ein Kunstprojekt der Nürnberger Künstlerin Heike Hahn

„Temporäres SHO-Institut im Kunstpavillon des Hofwiesenparks“ – ein Kunstprojekt der Nürnberger Künstlerin Heike Hahn

Von |2017-09-05T20:55:52+00:005 September 2017|Kategorien: Ausstellung|Tags: , |

Eine Ausstellung der besonderen Art wird die Künstlerin Heike Hahn aus Franken ab 15. September 2017 im Kunstpavillon des Geraer Hofwiesenparks gestalten.

Die Foto- und Konzeptkünstlerin gewährt dann einen Einblick in ihr Projekt „Sehnsuchtsorte“. Sie stellt hierbei Ergebnisse mehrerer Studienreisen nach China in den Fokus, die sie in Zusammenarbeit mit dem – frei von ihr kreierten – renommierten SHO-Institut erarbeitete. Heike Hahn erforschte im Rahmen ihrer Aufenthalte in China seit 2013, unter anderem als Artist in Residence-Künstlerin in der Chinesischen Region Shenzhen, individuelle Sehnsuchtsorte von Menschen vieler Alters- und Gesellschaftsgruppen. Ihre Eindrücke arbeitete die Künstlerin fotografisch und multimedial auf und zeigte sie unter anderem in der Ausstellung am Shenzhen Fine Art Institut in China und im Stadtmuseum Schwabach.

2016 vertiefte die Künstlerin ihre Studien vor Ort und pflegt dauerhaft sehr intensive Kontakte mit inzwischen gewonnenen Freunden und Bekannten der Region Shenzhen, die seit 1997 mit der Region Nürnberg eine intensive Partnerschaft verbindet.


Die Ausstellung ist ein Projekt im Rahmen der Städtefreundschaft Gera und Nürnberg. Nachdem im Februar 2017 eine Ausstellung Geraer Künstler im Nürnberger Internationalen Haus am Hans-Sachs-Platz stattfand, zu der es zwischen Heike Hahn und Geraer Künstlern zu intensiven Kontakten kam, lud die Stadt Gera die Künstlerin nun ein, ihr interessantes Kunstprojekt im Geraer Hofwiesenpark zu präsentieren, und damit vielen Geraerinnen und Geraern beim Spaziergang durch den Park erlebbar zu machen.

Die Ausstellung wird in Anwesenheit der Künstlerin vom Fachdienstleiter Presse, Marketing, Kultur und Sport der Stadt Gera eröffnet. Zur Eröffnungsveranstaltung am Freitag, den 15. September 2017, um 15 Uhr lädt die Stadt Gera alle Interessenten und Interesseninnen recht herzlich ein.

Heike Hahn:
– geboren 1963 in Nürnberg, lebt und arbeitet in Schwarzenbruck bei Nürnberg
– seit 1994 arbeitet sie als freischaffende Konzeptkünstlerin in den Bereichen Objekte, Videos und Installationen
– zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Museen und Galerien
– öffentliche Ankäufe
– Kataloge und Publikationen

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar