Thilo-Schoder-Brunnen in Deutschlands ältestem Dahlienschaugarten sprudelt wieder

Navi://Thilo-Schoder-Brunnen in Deutschlands ältestem Dahlienschaugarten sprudelt wieder

Thilo-Schoder-Brunnen in Deutschlands ältestem Dahlienschaugarten sprudelt wieder

Von |2017-09-08T20:59:29+00:008 September 2017|Kategorien: Dahliengarten|Tags: , , |

Der denkmalgeschützte Thilo-Schoder-Brunnen im Geraer Dahliengarten ist repariert und das Wasser sprudelt erstmals wieder aus allen drei Düsen. Er musste aus Sicherheitsgründen im vergangenen Jahr stillgelegt werden. Bereits seit vielen Jahren funktionierten nur noch zwei der drei Düsen des Brunnens. Der bestehende Brunnenschacht stand bei Starkregen und Tauwetter regelmäßig unter Wasser. Eingebaut wurden eine neue Umwälzpumpe für die drei Düsen und zwei Schmutzwasserpumpen, um die Brunnenstube trockenzuhalten. Kleinere Umbauarbeiten gab es an der Elektroanlage.

Die beiden Geraer Handwerksbetriebe von Thomas Ziegler und Tino Ziegengeist hatten im November 2016 die Initiative ergriffen, eines der bekanntesten Geraer Wasserspiele instand zu setzen. Die Finanzierung erfolgt mit 3000 Euro Lottomitteln. Der Eigenanteil der Stadt in Höhe von 560,06 Euro wird aus einer 1000-Euro-Spende des Rotary Club Gera getragen. Janett Talke hatte in ihrer Präsidentschaft vor einem Jahr mit dem Club den in schönster Blütenpracht stehenden Dahliengarten besucht und die Mitglieder um eine Spende gebeten. Darüber hinaus unterstützt der Computertreff Gera seit vielen Jahren mit den drei Spendengießkannen den Dahliengarten.



Oberbürgermeisterin Dr. Hahn dankte heute zur Brunnenübergabe für das bürgerliche Engagement. „Das ist Ausdruck der Verbundenheit mit unserer Stadt und insbesondere mit dem Dahliengarten, der 2018 sein 90-jähriges Jubiläum erlebt“, betonte OB Dr. Hahn. Sie erinnerte daran, dass die von Thilo Schoder, einem Schüler Henry van de Veldes, entworfene Brunnenplastik „Die Dahlie“ den künstlerischen Mittelpunkt des Dahlienschaugartens bildet. Thilo Schoder ist ein Schwerpunkt im Bauhaus-Jahr 2019, für das bereits die Vorbereitungen in der Stadt laufen.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar