Willkommensbesuch für Neugeborene: „felicitas Babybesuchsdienst“ ist nicht im Auftrag der Stadt Gera unterwegs

Navi://Willkommensbesuch für Neugeborene: „felicitas Babybesuchsdienst“ ist nicht im Auftrag der Stadt Gera unterwegs

Willkommensbesuch für Neugeborene: „felicitas Babybesuchsdienst“ ist nicht im Auftrag der Stadt Gera unterwegs

Von |2017-11-06T18:46:18+00:006 November 2017|Kategorien: Allgemein|Tags: , |

Wenn eine Familie um ein Neugeborenes gewachsen ist, beginnt eine aufregende Zeit. Aber auch eine Zeit mit zahlreichen Angeboten an junge Eltern. Hier wirbt die Firma felicitas Direktwerbung GmbH mit Ihrem Babybesuchsdienst angeblich im Auftrag der Stadt Gera unterwegs zu sein. Die „felicitas Hostess“ ist jedoch im Auftrag der deutschen Markenartikelindustrie auf Tour und stellt den Eltern Artikel, Produkte und Dienstleistungen vor, wodurch den Eltern Kosten entstehen können. Die Firma ist nicht im Auftrag der Stadt Gera, sondern kommerziell tätig. Ein „Babyservice”, der sich selbst bei einer Familie einlädt, ist nicht gleichzusetzen mit dem Willkommensbesuch für Neugeborene der Stadt unter dem Motto „Erste Schritte gemeinsam – Kinder willkommen in Gera”.

Die Stadt bietet den Familien ausschließlich Informationen an. Vom Babykalender über einen Gutschein von „Fit mit Rose“ sowie eine Liste mit Kurs- sowie Freizeitangeboten, zum Beispiel Babyschwimmen, reicht das Spektrum, welches insgesamt sieben ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt bei ihren Besuchen im Gepäck haben. „Wir informieren Eltern und wünschen ihnen sowie ihren Kindern ein gesundes Aufwachsen in unserer Stadt, aber verkaufen den Eltern ganz sicher nichts“, betont Sozialdezernentin Sandra Wanzar. Sechs bis acht Wochen nach der Geburt ihres Kindes bekommen alle Eltern dazu einen Brief der Sozialdezernentin, die die neuen Erdenbürger begrüßt und Termine für den Hausbesuch anbietet. Sandra Wanzar: „Die Eltern erfahren auch, bei wem sie sich mit ihren Fragen oder Interessen eventuell zurückmelden oder erkundigen können. Kommerzielle Babydienste dagegen laden sich selbst ein und haben neben Informationen für junge Familien auch das Interesse, Eltern an ihre Produkte zu binden.” Informationen zum Willkommensbesuchsdienst der Stadt Gera für Neugeborene finden Sie unter www.gera.de oder www.familienprofis-thueringen.de.

Über den Autor:

Projektleiter bei Plakatwerbung in Gera und gera.digital (was geht in gera), Geschäftsführer bei Plakatzentrale - Pohland & Vollhardt GbR

Hinterlassen Sie einen Kommentar